Ursprung in Sammenheim

Alle heutigen Federschmid / Federschmidt / Federschmied haben einen gemeinsamen Vorfahren im fränkischen Dörfchen Sammenheim. In den dortigen Kirchenbüchern, die Ende des 16. Jh beginnen, sind bereits mehrere Namensträger belegt. Als Stammvater aller heutigen Federschmid(t) begegnet Paulus Federschmid (auch „Hönigs Paul“ genannt), ein Sohn von Hans (Johannes) Federschmid aus Sammenheim. Er heiratet 1572 Elena Kempf, bekommt von ihr elf Kinder und stirbt 1602 durch die Ruhr „bei 50 Jahren“; er ist also um 1552 geboren.

Neben Paulus gibt es in Sammenheim zu der Zeit noch andere Federschmid-Namensträger, die seine Brüder oder Vettern sein dürften; deren Linien gehen aber nicht weiter. Bemerkenswert ist noch Sibylle Federschmid, auch „die alte Hönichin“ genannt: Sie stirbt in Sammenheim 1585 im Alter von 80 Jahren, wurde also um 1505 geboren. Dem Beinamen und dem Alter nach dürfte sie die Großmutter unseres Stammvaters Paulus und die Mutter von dessen Vater Hans Federschmid gewesen sein.


Sammenheim, Gemeinde Dittenheim, Landkrs. Weißenburg-Gunzenhausen
(Quelle: Wikipedia)