Entstehung und Bedeutung des Namens Federschmid(t)


Die Erklärung von Familiennamen in Deutschland ist oft schwierig. Beim Namen Federschmid liegt es allerdings nahe, an eine ursprüngliche Berufsbezeichnung zu denken, ähnlich wie bei den Familiennamen Kupferschmidt oder Messerschmitt. Die Vorfahren der Federschmid(t) wären also irgendwann einmal Schmiede gewesen, die sich auf die Herstellung eines bestimmten Produkts spezialisiert hatten: auf „Federn“. Damit sind keine modernen Sprungfedern oder Stahlfedern gemeint, sondern Metallklingen. Insbesondere die Spieße, die zur Wildschweinjagd verwendet wurden, nennt man „Federn“ bzw. „Saufedern“.

Merkwürdig ist der begrenzte lokale Ursprung dieses Namens: Nur im fränkischen Dörflein Sammenheim ist er seit dem frühen 16. Jh belegt - alle anderen Vorkommen sind späteren Datums und lassen sich dorthin zurückführen.

Bild: Wildschweinjagd im 16. Jahrhundert mit den typisch geformten Saufedern, Quelle: Wikipedia